Änderung bei der Bestellung des Speiseangebots

Ab dem 12. Dezember geht das Online – Bestellsystem für das Mittagessen im Speisesaal und die Snacks unter diesem Link an den Start. Dort ist auch erklärt, wie das System funktioniert.

In den letzten Wochen haben alle Schüler und Kollegen, die daran teilnehmen wollen, ihren Chip und eine Anleitung inkl. Benutzernamen, Bankverbindung und Passwort erhalten. Ebenfalls hatten alle Teilnehmer die Gelegenheit, eine beliebige Summe auf das Essenskonto zu überweisen. Ab sofort gibt es somit keinen Verkauf von Essensmarken mehr. Wer noch Wertmarken besitzt, kann diese bis zu den Weihnachtsferien in der Klosterküche abgeben und erhält sein Geld zurück.

Es empfiehlt sich, die Bestellungen bereits von zu hause aus vorzunehmen. Der Terminal im Eingangsbereich der Schule neben dem Lehrerzimmer ist vor allem für eher ungeplante Bestellungen und Stornierungen vorgesehen.

Ansprechpartner für die Umstellung und bei auftretenden Problemen ist unser Schulseelsorger Pater Stephan Möllmann.

Club der Ehemaligen offiziell gegründet

Am Samstag, dem 12.11.2011, fand die offizielle Gründungsversammlung des „Clubs ehemaliger Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Mariengarden“ unter der Leitung von Rechtsanwalt S. Büscher statt. 20 Ehemalige trafen sich im Lehrerzimmer, um über die Satzung abzustimmen und den Vorstand zu wählen. Ein wichtiges Ziel des neu gegründeten Vereins ist es, den Kontakt zwischen der Schule und ihren Ehemaligen aufrechtzuerhalten.

v.l.: Claus Franken (Kassierer), Carsten Sühling (1. Vorsitzender), Ulrich Kleine-Boes (Schriftführer), Ruth Glos (2. Vorsitzende)
v.l.: Claus Franken (Kassierer), Carsten Sühling (1. Vorsitzender), Ulrich Kleine-Boes (Schriftführer), Ruth Glos (2. Vorsitzende)

Schnuppertag 2011

Es dauert gar nicht mehr lange! Der Schnuppertag naht – zwei Wochen nach den Herbstferien ist es wieder soweit! Die ganze große Schulgemeinschaft lädt die großen Grundschüler und ihre Familien ein, das Gymnasium Mariengarden kennenzulernen. Es wird wie immer ein Mix aus Informationen, Gesprächsmöglichkeiten mit Eltern, Schülern und Lehrern und jede Menge Aktionen geboten, die im gesamten Schulgebäude stattfinden.

Privates Gymnasium der Oblatenmissionare