Elternmitwirkung

Klassenpflegschaft/Jahrgangsstufenpflegschaft

Mitglieder der Klassenpflegschaft sind alle Eltern der Schülerinnen und Schüler einer Klasse, mit beratender Stimme der/die Klassenlehrer/in. Besteht kein Klassenverband, bilden die Eltern der Schülerinnen und Schüler die Jahrgangsstufenpflegschaft (ab der Oberstufe).

Die Klassen- oder Jahrgangsstufenpflegschaft berät über schulische Angelegenheiten, insbesondere die der Klasse, und sie vertritt die Interessen der Eltern bei der Bildungs- und Erziehungsarbeit der Klasse bzw. der Jahrgangsstufe. In der Regel finden mindestens einmal jährlich Klassenpflegschaftssitzungen statt.

Zu Beginn des Schuljahrs wird der oder  die Klassen-/Jahrgangsstufenpflegschaftsvorsitzende sowie dessen/deren Stellvertretung gewählt. (Bei den Jahrgangsstufenpflegschaften wird für jeweils 20 Schüler je ein Vorsitz und eine Stellvertretung gewählt.) Sie gehen als Vertreter der Eltern ihrer Klasse/Jahrgangsstufe in die Schulpflegschaft.

Privates Gymnasium der Oblatenmissionare