Elternmitwirkung

Als Erziehungsberechtigte sind wir alle mitverantwortlich für eine gute Bildung unserer Kinder. Das Recht der Eltern zur Mitwirkung hat einen hohen Stellenwert und ist in Nordrhein-Westfalen in der Landesverfassung verankert. Dies ist durch das Schulgesetz (SchulG) der Landes Nordrhein-Westfahlen im Einzelnen geregelt.

Laut § 62 SchulG (Grundsätze der Mitwirkung) „wirken Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Schülerinnen und Schüler in vertrauensvoller Zusammenarbeit an der Bildungs- und Erziehungsarbeit der Schule mit und fördern dadurch die Eigenverantwortung in der Schule“. Zur vertrauensvollen Zusammenarbeit gehören der offene Austausch von Meinung und Informationen, eine Kultur des Dialogs, der Respekt vor der Meinung anderer und der Wille zum Konsens.

Eltern können sich am Gymnasium Mariengarden in vielfältiger Form engagieren.

Privates Gymnasium der Oblatenmissionare