Mission Landesmeister erfüllt

Von einem solchen grandiosen Erfolg haben unsere Turnerinnen Jana Kleine-Boes, Charlotte und Luise Hellenkamp, Franziska Hillenbrand und Carolin Weidlich eher nur zu träumen gewagt. Aber die vereinbarte Devise, trotz der starken Konkurrenz, hoch konzentriert zu bleiben und mit hoher technischer Präzision die Kürübungen zu präsentieren, ging letztlich vollends auf.

Bereits der Sieg auf Bezirksebene im Januar basierte auf eine bemerkenswerte Konstanz der Gesamtleistung der 5 Turnerinnen. So wurde auch in der Köln-Rodenkirchener Turnhalle alle Elemente exakt ausgeturnt und selbst das Zittergerät Schwebebalken verlor schnell seinen Schrecken. Alle Turnerinnen blieben bei allen 4 Geräten letztlich fehlerfrei.
„Wir haben entschieden, auf einige Höchstschwierigkeiten zu verzichten und besser auf Exaktheit und Ausdrucksstärke zu setzen, weil wir wussten, dass wir einfach keine Fehler machen durften,“ so Betreuerin Viola Strauch und Sportlehrer Karl-Heinz van Hall.
Belohnt wurden das Team für ihre souveräne Leistungen mit dem Landestitel.
Zudem erfreulich, dass Jana Kleine-Boes als Tagesbeste gekürt wurde.
„Bitterer Beigeschmack ist sicher der, dass unsere Turnerinnen nicht in Berlin zum Bundesfinale antreten werden, da in den anderen Bundesländern zu wenig Mannschaften in dieser WK II – Altersgruppe gemeldet sind und somit kein Bundesfinale ausgeschrieben ist. Ich persönlich halte dies für ein absolut falsches Signal im Sinne der Nachwuchs-Förderung in dieser attraktiven Sportart,“ kritisiert van Hall.

Beitragsbild: S. Hofschlaeger  / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.