Pokalgewinn beim Indoorcup

Unser 13-köpfiges Indoor-Drachenboot-Team BURLO (S)KURIOS mit Schülerinnen und Schülern der EPh und Q2 erkämpfte sich beim 4. Indoor-Cup im Borkener Aquarius souverän den begehrten Pokal und ließ den Gegnern keine Chance.

Bei dieser Drachenboot-Disziplin liegen 2 Drachenboot parallel nebeneinander im Wasserbecken und werden durch ein Tau am Heck der Boote verbunden. Zudem läuft das Tau über Umlenkrollen und ist mit einem Mess-Schlitten verbunden.

Maximal werden 45 sec gefahren und dann abgelesen, welches Team das gegnerische Boot am weitesten gezogen hat. Meist enden die Rennen deutlich früher, wenn ein Team so stark ist, dass eine genormte Strecke überfahren wird, was man ebenfalls am Mess-Schlitten ablesen kann.

Unser Team gewann alle 3 Vorläufe in einer fast für die Gegner erschreckenden Geschwindigkeit. Das schnellste Rennen konnten wir nach bereits 4,6 sec beenden.

Selbst in den Viertel- und Halbfinals verzweifelten unsere Gegner an unserer stabilen Kampfstärke. Selbst die erfahrenen internationalen Teams aus Danzig/Polen und ein holländisches Team fanden einfach kein probates Mittel gegen unsere Klasse.

So benötigten wir auch im Finale gegen das polnische Team nur knapp 20 harte Paddelschläge in 15 sec. und der Gesamtsieg ging nach Burlo.

Beeindruckt von dieser Leistung zeigte sich auch der anwesende Verantwortliche für die deutsche Jugend Nationalmannschaft Drachenboot. Er wollte gleich unser ganzes Team für den Nationalkader gewinnen.

„Wenn das kein besonderes Kompliment und höchste Wertschätzung der Gesamtleistung darstellt. Ich bin ausgesprochen stolz auf das Team, es hat genau alles das umgesetzt, was vorgegeben wurde. Gerade in der Synchronität, Kraftausdauer und technische Präzision waren wir heute nicht zu schlagen“, so Teamchef Karl-Heinz van Hall.

Unser nächstes Ziel wird der Drachenbootcup-Gewinn auf dem Pröbstingsee am 25.Mai sein.

Für unser Team starteten:

Kathrin Lindenbuß
Charlotte und Luise Hellenkamp
Julia Böcker
Julia Larysch
Sophie Bone
Antonia Friis
Till Schlettert
Niklas Grave
Maximilian Anschlag
Marlon Tenhagen
Felix Gottlob
Leonard Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.