Bio – Logisch Preisträger

Sternstunde im Zeiss-Planetarium für erfolgreiche Teilnehmerinnen

Der diesjährige Schülerwettbewerb bio-logisch des Landes Nordrhein-Westfalen setzte sich mit dem Thema „Immer der Nase nach“ auseinander. Vier Schülerinnen des Biologie Differenzierungskurses der Jahrgangsstufe 9 des Schuljahres 2016/2017 konnten sich hierbei im Wettstreit um die besten Arbeiten des Landes Nordrhein-Westfalen erfolgreich durchsetzen.

Eine Ehrung für besonders gute Arbeiten erfuhren dabei die Schülerinnen Lena Hildebrand, Lara Hoffjann, Marie Süthold und Myriam Zajec, wobei die Arbeiten von Lena Hildebrand und Lara Hoffjann zugleich unter die besten 10 kamen. Lena belegte dabei den dritten Platz und Lara den 8 Platz. Beiden Teilnehmerinnen stand somit die Teilnahme an einer Schülerakademie offen, die vom 8.10-11.10 in der Ruhruniversität Bochum stattfand.

Im Alfried-Krupp-Schülerlabor der Ruhruniversität Bochum wurde sodann fleißig experimentiert. Ein Highlight war sicherlich die Herstellung künstlichen Lavendelöls, wobei mit der Dünnschichtchromatografie analysiert wurde, bei welcher Temperatur die Synthese optimal abläuft. Neben diesem wohltuenden Duft wurde auch eine Lavendelhandcreme für den Eigenbedarf hergestellt.
Abgerundet wurde die Teilnahme an der Schülerakademie dann mit der Ehrung aller erfolgreichen Teilnehmer-/innen des Wettbewerbs im Zeiss Planetarium Bochum. Hier wurden die Arbeiten der Teilnehmer-/innen aller Schulen der Jahrgänge 5-10 in einer Siegerstunde gewürdigt. Dabei waren auch die Eltern unserer Teilnehmerinnen sowie die betreuende Kurslehrerin des Biologie-Differenzierungskurses, Frau Dyballa, anwesend. Zu guter Letzt konnten sich alle Anwesenden dann bei einem Blick in den Sternenhimmel und leisen Worten zur Erdgeschichte entspannt zurücklehnen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.