Mariengardener ist Preisträger!

Gemeinsam vergeben die Dr. Hans Riegel-Stiftung und die Stiftung Internationales Centrum für Begabungsforschung der Universitäten Münster und Nijmegen in jedem Jahr den Dr. Hans Riegel-Fachpreis für exzellente Facharbeiten in den Fächern Biologie, Chemie, Geographie, Mathematik und Physik.

Mit dabei in diesem Jahr war Fabian Nienhaus (2. v. l.) vom Gymnasium Mariengarden mit einer experimentellen Facharbeit im Bereich Biologie mit dem Thema „Wenn zwei Bakterien sich kreuzen“. 

Dafür isolierte er aus dem Vardingholter Venn eine Hefeart in Reinkultur und ließ sie mit einer Bakterienreinkultur verschmelzen, um so die Reaktionen der beiden Arten zu beobachten. Ein durchaus spannendes Thema, wenn man bedenkt, dass die Beseitigung von Biofilmen im medizinischen Bereich oder in der Wasseraufbereitung hohe Kosten verursacht.

Belohnt wurde das Engagement  Fabians mit einer Einladung zu einer Feierstunde am  30. Sept. in der Aula des Schlosses zu Münster, bei der die Fachpreise der Hans-Riegel Stiftung verliehen wurden. Dort wurde dann Fabians Arbeit mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Ein toller Erfolg für den Burloer – waren doch im Fachbereich Biologie die meisten Arbeiten eingereicht worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.