Erfolgreiche Teilnahme am deutsch-französischen Wettbewerb

Der Französischkurs der Q2 hat in diesem Schuljahr erfolgreich am deutsch-französischen Übersetzungswettbewerb der Kunststiftung NRW für die Jugend 2017 unter dem Titel „Erzähl mir von Reims“ teilgenommen. Insgesamt haben sich 648 Schülerinnen und Schüler aus 71 Schulen in ganz Nordrhein-Westfalen an diesem Wettbewerb beteiligt.

Im Rahmen des Wettbewerbs wurden drei Seiten der französischen Novelle Les haïkus de Reims des Kriminalautors Didier Daeninckx von den Schülern ins Deutsche übersetzt. Das Werk erzählt von der Bombardierung der Stadt Reims durch die Deutschen während des Ersten Weltkriegs. Die Übersetzung stellte insofern eine besondere Herausforderung dar, als dass den Jugendlichen manche militärischen Zusammenhänge, Ausdrücke und Redewendungen fremd waren.

Als Dankeschön für das Engagement und den Beitrag der jungen Übersetzerinnen und Übersetzer im Rahmen des Reims-Projekts am gemeinsamen Werk der deutsch-französischen Versöhnung und Verständigung erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Exemplar der Veröffentlichung. Pünktlich zur Abiturfeier konnten dem Französischkurs die Publikationen der Kunststiftung NRW überreicht werden.

Von links nach rechts: Eva Horstick, Charlotte Fromme, Valentina Ferrazoli-Mittelstaedt, Felix Wendholt, Lisa-Marie Büsker, Léa-Murielle Beyer, Maria Hilgenberg, Kurslehrerin Vera Haustein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.