Kunstaktion der Stadt Borken

Die Stadt Borken hat ihre Bevölkerung dazu aufgerufen, Kunstwerke aus Plastikmüll zu schaffen, um auf die Problematik des Abfalls aufmerksam zu machen. Auch unsere Schule nimmt mit zwei Kunstwerken teil.

Zu besichtigen sind alle Kunstwerke in den Schaufenstern des Borkener Einzelhandels in der Innenstadt. Hier kann ab sofort bis zum 24. Juni über das beste Kunstwerk abgestimmt. Die Kunstwerke mit den meisten Votings werden zu Beginn der Klimawoche am Samstag, 1.Juli im Ladenlokal in der Remigiusstr. 2 ausgestellt und am Samstag, 8. Juli öffentlich prämiert. Das Ladenlokal ist am 1. und 8.Juli von 10-14 Uhr und am Donnerstag 15-19 Uhr geöffnet, um die Kunstwerke zu besichtigen.

Unsere Kunstwerke werden dort aber nur zu sehen sein, wenn vorher fleißig dafür abgestimmt wurde!

Und hier sind unsere Kunstwerke zu finden:

Nr.27: Die Tütenkette
Mit einer Kette aus 68 Tüten und einem Leporello zum Thema „Verschmutzung durch Plastikmüll“ weist unsere Jgst.5 auf die Verschmutzung der Meere und die Verseuchung der darin lebenden Fische hin, die uns ja letztendlich als Nahrung dienen. Im Modehaus Wedding, Commende 8 kann man dieses Kunstwerk sehen.

Nr.32: Eine Makroaufnahme einer Plastikflasche
aufgenommen von Nele Schwarz, Jgst,11, verfremdet den Gegenstand so, dass er zu einem abstrakten Bildwerk wird. Zu finden ist das Foto in der Galerie Kranenburg, Heilig-Geist Str. 12

In den Geschäften gibt es jeweils Votingkarten, um für die jeweiligen Kunstwerke abzustimmen. Der Citylauf am kommenden Freitag ist vielleicht eine gute Gelegenheit mal vorbeizuschauen.

Die große Künstlerin und die kleinen Künstler würden sich über zahlreiche Votings freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.