Entlassung des Abiturjahrgangs 2017

Mit der feierlichen Übergabe der Reifezeugnisse endete am Samstag die Schulzeit für 70 Abitureinten am Gymnasium Mariengarden. Der letzte Tag an der Klosterschule begann für die jungen Erwachsenen wie ihr allererster Tag am 17.August 2009: mit einem feierlichen Gottesdienst in der Klosterkirche zusammen mit Familien, Lehrern und Schulleiter a.D. P. Kurt Fleischmann OMI. Die Feier gestalteten die Schüler selbst musikalisch mit und ließen in einer Meditation die vergangenen acht Jahre Revue passieren.

„Was wird wohl aus diesem Kind werden?“ (Lk 1,66). Diese bange Frage, die Eltern heute ebenso umtreibt wie schon die Menschen bei der Geburt Johannes des Täufers, stellte Schulseelsorger P. Thadeusz Wdowczyk OMI dabei in den Mittelpunkt seiner Ansprache. Ganz anschaulich zeigte er auf, dass es nicht nur die großen Meilensteine sind, die das Leben wirklich ausfüllen, sondern die Summe vieler kleiner Begegnungen und Erlebnisse.

In der anschließenden Feierstunde im Forum Mariengarden entspann zunächst Jahrgangsstufenleiter Karl-Heinz van Hall allerlei Gedanken rund um das Thema „Zeit“ als Symbol für Begrenztheit und Vergänglichkeit von Lebensphasen ebenso wie für Aufbrüche und Neuanfänge. Sein Selbstverständnis in der Schulzeit umschrieb er dabei als „Hebamme“: er wolle begleiten, beraten und unterstützen, die eigentliche „Geburt“, das Abitur, hätten seine Schützlinge aber selbst vollbringen müssen.

Der Schul- und Jahrgangsstufenpflegschaftsvorsitzende Matthias Schlettert dankte als Elternvertreter dem Oblatenorden, der Schulleitung und dem Kollegium. An die Abiturienten wandte er sich mit einer Anekdote von Ekkehard von Hirschhausen: Der bemitleidete einst einen Pinguin im Zoo angesichts seiner vermeintlichen Plumpheit. Bis er den eleganten Schwimmer und Jäger in seinem Element, dem Wasser beobachten konnte, in dem sich dessen Vorzüge voll entfalten konnten. Und so empfahl auch Schlettert: „Mach kleine Schritte und finde dein Wasser. Und dann: Spring! Und Schwimm!“

In einer humorvollen Rede zeichneten die Stufensprecher Theresa-Maria Seehofer und Felix Wendholt schließlich u.a. das Bild von der Schulzeit als einem abgeschlossenen Kapitel im Inhaltsverzeichnis der Erfolgsgeschichte des Lebens und verwiesen auf die herausragende Bedeutung zahlreicher Protagonisten dieser Geschichte.
Mit Zeilen wie: „Weil wir uns kannten, bin ich heute, wie ich bin“ aus dem Musical „Wicked“ griffen die musikalischen Intermezzi der Abiturienten den Gedanken wieder auf.

Vor der Zeugnisübergabe spann Schulleiter Michael Brands schließlich einen großen Bogen: Im Gegensatz zu einer Welt, deren Entwicklung sich – mit Blick z.B. auf Brexit, Trump, Klima oder auch Schulpolitik – als immer unkalkulierbarer darstelle, sei Mariengarden für die Schüler bislang eine geordnete, kalkulierbare Welt gewesen. Er gab seinen Schützlingen den Wunsch mit auf den Weg, mit dem Rüstzeug aus der Schule nun die Welt aktiv zu gestalten und sich mutig einzubringen.

Beim anschließenden Sektempfang konnte u.a. das punkthöchste je in Mariengarden erreichte Abitur von Anna-Lena Terwey (1,0) gefeiert werden. Am Abend wurde das Fest mit dem traditionellen Abiturball im Haus Terhörne in Südlohn fortgesetzt.

Die Abiturientia 2017

Léa-Murielle Beyer, Chiara Böckenberg, Linus Böckenhoff, Maximilian Böhm, Maike Böing, Lisa Bone, Felix Bonhoff, Sebastian Brands, Fabian Brettschneider, Niklas Brokamp, Lukas Brömmel, Antonia Büscher, Lisa-Marie Büsker, Naci Cankaya, Philipp Dalhaus, Louisa Derksen, Bernd Dillhage, Philipp Doods, Raphael Egging, Valentina Ferrazoli Mittelstaedt, Lina Föcking, Adrian Frericks, Charlotte Fromme, Lea-Marie Gormann, Sabrina Hanke, Lena Hellmann, Maria Hilgenberg, Sophia Hillenbrand, Friedrich Höing, Svenja Hörnemann, Eva Horstick, Marc Kelwing, Anna Kreilkamp, Nadja Kuhlmann, Achim Langenbrink, Sophia Lechler, Yannik Lohlein, Anna-Lena Löwels, Lea Marzinzik, Ellen May, Steffen Niklas Michaelis, Lisa Niehaus, Cederik Nientimp, Steffen Nießing, Mark Oenning, Theresa Ostendorf, Noel Pernak, Ramin Rafati Sajedi, Lena Reuner, Nico Ricken, Julia Roth, Marco Rotthues, Pascal Ruhnau, Tom Schäpers, Madita Schichel, Clara Schlettert, Pauline Schlottbohm, Jan Schmeing, Lisann Schmeing, Jan Hendrik Schoofs, Theresa Maria Seehofer, Gedeon Stenkamp, Sebastian Stoye, Lea Terschluse, Anna-Lena Terwey, Rieke Theling, Mareen Többer, Sebastian van der Linde, Marvin Wansing, Felix Wendholt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.