Erfolgreich bei DELF 2014

Neuer Rekord am Gymnasium Mariengarden: 41 Schüler/innen haben ihre Französisch-Sprachkenntnisse von einer unabhängigen Einrichtung, dem Institut français, prüfen lassen so viele wie noch nie. Und: Alle 41 haben die DELF- Prüfungen bestanden. Gleich 10 der 41 Teilnehmer/innen der diesjährigen DELF-Prüfung haben sogar über 90 % aller Punkte erreicht.

Bevor das Institut français schließlich nach den Sommerferien die Original DELF-Diplome an die Schulen versendet, konnten jetzt schon die vorläufigen Erfolgsbescheinigungen über das erfolgreiche Bestehen überreicht werden. Dabei war beim Fototermin mancher Absolvent schon wieder in Sachen Sprachbildung unterwegs: auf einer Sprachreise in England!

Im Rahmen einer DELF-AG hatte die Vorbereitung stattgefunden: Unter der Leitung von Französischlehrerin Irmgard Hoffacker (z.T. unterstützt von anderen Fachkollegen und von Pensionär Ulrich Bussmann) ging es ein Mal in der Woche um das angeleitete Training von Übungsaufgaben in Kleingruppen.

Wie in den Vorjahren freuten sich Fachbereich und Teilnehmer auch in diesem Jahr wieder über eine großzügige finanzielle Unterstützung vom Förderverein der Schule durch Übernahme eines Teils der Prüfungsgebühren und der Fahrtkosten für die Fahrt zur mündlichen Prüfung in Münster.

Die erfolgreichen Prüfungsteilnehmer 2014:

Niveaustufe A 1 : Celina Blömen, Sophie Bone, Lea Büsken, Ann-Kathrin Damm, Larissa Ellers, Christopher Gerritzmann, Anabel Jacobs, Leonie Kipp, Sophie Köhne, Marc Langela, Jill Leiting, Johannes Nienhaus, Lea Rave;

Niveaustufe A 2 : Luisa Derksen, Charlotte Fromme, Sabrina Hanke, Maria Hilgenberg, Eva Horstick, Anna-Lena Icking, Lisa Niehaus, Cederik Nientimp, Theresa Ostendorf, Lena Reuner, Marco Rotthues, Pauline Schlottbohm, Gedeon Stenkamp, Lea Terschluse, Marvin Wansing, Felix Wendholt, Christian Wennemar;

Niveaustufe B 1 : Catherine- Fiona Beyer, Lea-Murielle Beyer, Lisa–Marie Büsker, Kira Demming, Frederick Gerritzmann, Johannes Grimmelt, Anna Hülzevoort, Katharina Niehues, Elena Selting, Carina Tigcheloven;

Niveaustufe B 2 : Benedict Dohmen

Das DELF-Diplom ist ein Zertifikat des französischen Sprach- und Kulturinstituts, das international unbefristet gültig ist. Es stellt eine Zusatzqualifikation für Studium, Praktikum, Ausbildung, Auslandssemester, Beruf und Weiterbildung dar.

Die in einem Schulzeugnis vermerkte Einstufung nach dem „GER“, dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen, gibt einen wichtigen Hinweis auf die erreichten Kompetenzen. Das schulunabhängige, international anerkannte Sprachzertifikat DELF ist jedoch weitaus aussagekräftiger und es erleichtert den Zugang zu französischen Hochschulen.

Die Schüler streben das DELF-Diplom mit zusätzlichem, außerunterrichtlichem Engagement gezielt an; dementsprechend hoch sind in NRW die Erfolgsquoten (Ca. 98 % bei den Niveaustufen A1 und A2, 95 % bei den Niveaustufen B 1 und B 2 (Quelle: Institut français Köln)).

Eine bestandene DELF-Prüfung stärkt die Motivation, das Französischlernen fortzusetzen. Das Üben und Erleben von schriftlichen und mündlichen Prüfungssituationen gilt zudem als gute Vorbereitung auf andere Prüfungen, z.B. das Abitur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.