Exkursion 5c

Hurra, die Schule brennt! Zum Glück nicht! Aber sollte es einmal dazu kommen, so wissen die Kinder der Klasse 5c des Gymnasiums Mariengarden nun, wie sie sich im Ernstfall zu verhalten haben. Bereits im Vorfeld des Besuches bei der Feuerwache Borken hatten die Kinder im Politikunterricht mit Klassenlehrerin Julia Bonika die Aufgabenbereiche der Feuerwehr kennen gelernt und besprochen, wie man einen Notruf korrekt absetzt.

Mit Brandinspektor Kai Sobbe, erlebte die Klasse dann am Dienstag einen spannenden und lehrreichen Vormittag. Im Seminarraum der Wache ging es zunächst entspannt los: Welche Einsatzgebiete hat die Feuerwehr Borken? Wie viele Einsätze gibt es pro Tag? Beim Thema Brandschutz und Brandbekämpfung wurde es schon ernster; viele Schüler konnten von Unfällen im eigenen Haus oder der Nachbarschaft berichten. Und das Thema Brände und Unfälle im Haus, besonders in der Küche, gehen jeden etwas an! Spätestens aber bei der beeindruckenden Demonstration einer Fettexplosion wurde allen klar: Das kann richtig ernst werden!

Natürlich gehörten auch die Besichtigung der Wache und der Fahrzeuge zum Programm, bevor es zurück zur Schule ging. Dort angelangt, ging es mit dem Thema weiter: Es wurden Fluchtwege gesucht und gefunden, Probealarme durchgeführt und viele Was-ist-Wenns erörtert. In den Gesprächen mit Herrn Sobbe, der alle Fragen geduldig beantwortete, wurde schnell deutlich, wie umfassend die Aufgaben eines Feuermannes sind und vor allem, wie wichtig es ist, für den Ernstfall selbst gewappnet und informiert zu sein!

Fotos findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.