“Ausgrabungsstelle Mariengarden”

Am 25.09.2012 bereitete die Klasse 7a des Gymnasiums Mariengarden im Rahmen des Geschichtsunterrichtes einen Archäologietag für die Viertklässler der Astrid-Lindgren-Grundschule vor. Nachdem die Siebtklässler frühmorgentlich in sorgfältiger Kleinarbeit alte Briefe und Fotos, Schätze wie Edelsteine, Ketten und Tonkrüge, sowie einige alte Schatullen, die spontan zu Schatzkisten umfunktioniert wurden, vergraben hatten und die Ausgrabungsstellen fachmännisch mt Flatterband abgesperrt hatten, konnten sich die kleinen Hobby-Archäologen in die Ausgrabungsarbeiten stürzen. Professionell ausgestattet mit Pinsel, Schüppen und Pinzetten fingen die Grundschüler an auf allen Vieren an zu graben, was das Zeug hält. Es gab allerlei zu entdecken und die Mariengardener hatten auch noch einige passende Geschichen auf Lager. Abschließend gab es zur Stärkung heißen Kakao und Teilnehmerurkunden, Erinnerungsfossilien und so ging der Archäologietag auch schon schnell vorbei.
Fotos zum Archäologietag sind jetzt online und bei Flickr zu betrachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.